a

    Jede Tour muss vorbereitet werden. Die Qualität der Vorbereitung ist das Fundament für eine erfolgreiche Durchführung. Natürlich gibt es für den Aufwand der Vorbereitung gewaltige Unterschiede. Soll es auf eine
    5-tägige Wandertour mit Herbergsübernachtung, in den Familiencampingurlaub nach Skandinavien oder auf einen
    6-wöchigen Wildnistrip durch den kanadischen Norden gehen. Bei der Planung und Vorbereitung einer Tour sind einige Grundregeln zu berücksichtigen, die zum Erfolg des Unternehmens beitragen und klare Strukturen schaffen. Die Grundregeln gelten für alle Touren, die einen mehrtägigen Aufenthalt in freier Natur vorsehen.

  • plane die Tour entsprechend deiner Fähigkeiten, Fertigkeiten und Erfahrungen
  • berücksichtige eine ausreichende Vorbereitungszeit in Abhängigkeit von Dauer und Anspruch der Tour
  • vermeide in der Vorbereitungsphase Stress und Zeitdruck
  • beachte, dass die Tourensicherheit schon bei der Vorbereitung Priorität besitzt und sei auf die möglichen Notfallsituationen vorbereitet
  • beschaffe dir alle erforderlichen Informationen, die dir für die Tour die nötige Sicherheit geben
  • setze deinen Routen- und Zeitplan so, dass du flexibel auf unvorhergesehene Ereignisse reagieren kannst
  • kenne deine Tourenpartner und beziehe sie aktiv in die Vorbereitung ein
  • treffe mit ihnen verbindliche Absprachen und verteilt untereinander die Verantwortlichkeiten
  • nutzt eure individuellen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Erfahrungen
  • stelle deine Ausrüstung nach folgenden Säulen zusammen:

     

    • Fortbewegung und Transport
    • Biwak und Lagerleben
    • Essen und Trinken
    • Kleidung und Schlafen
    • Orientierung und Information
    • Sicherheit und 1. Hilfe
    • Selbsthilfe und Reparatur
    • Spaß und Entspannung

(Touren)